intergreen report newsletter logo

Mit dem INTERGREEN-Newsletter greifen wir sorgfältig Themen und Fragen zur jeweiligen Pflegesaison auf. Während der Saison stehen für Sie vier bis sechs Ausgaben per E-Mail bereit. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt und wünschen Ihnen viel Freude beim Stöbern.

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN!

Hier können Sie alle Ausgaben des Newsletters nachlesen. Jetzt klicken!

Was steckt drin im Rasenschnittgut?

01/2022 INTERGREEN Report Newsletter

Abgesehen von den vielfältigen organischen Inhaltsstoffen (Kohlenhydraten, Aminosäuren, Eiweißverbindungen oder Enzymen sind in den pflanzlichen Zellen der Gräser auch eine Reihe von essenziellen Mineralstoffen enthalten, die üblicherweise als Nährstoffe bei der Rasendüngung berücksichtigt werden.

Weiterlesen

Warum ist das Grün im Rasen so wichtig?

01/2022 INTERGREEN Report Newsletter

Nach den Wintermonaten warten alle Rasenliebhaber ganz besonders auf das deutliche Ergrünen der Rasengräser. Zur Neubildung des Blattgrüns der Gräser (dem Chlorophyll) werden gerade Stickstoff und Magnesium im Frühjahr besonders benötigt.

Weiterlesen

Bestockung ist das Geheimnis für Narbendichte

01/2022 INTERGREEN Report Newsletter

Gräser sind in der Lage neben dem Primärtrieb weitere Seitentriebe zu bilden. Man spricht hierbei von Bestockung, wenn am Stängelgrund eine Verzweigung einsetzt, die zu weiteren Trieben führt. Diese Bestockungstriebe gehen in der Regel von den basalen, unterirdisch liegenden Knoten aus. Die Bestockungsfähigkeit, das heißt die Anzahl der Seitentriebe pro Pflanze, ist variabel und von der jeweiligen Art abhängig.

Weiterlesen

Probenahme für Nährstoff-Bodenanalysen

04/2021 INTERGREEN Report Newsletter

Voraussetzung für die Erstellung von Düngeplänen ist die Entnahme von repräsentativen Bodenproben und die Ermittlung der Nährstoffgehalte im Labor sowie die anschließende Auswertung der Analysedaten.

Weiterlesen

Nährstoff-Versorgungsstufen für Sportrasen

04/2021 INTERGREEN Report Newsletter

Das Wachstum der Rasengräser wird maßgeblich vom ausgewogenen Angebot der essenziellen Nährelemente im Boden geprägt. Derzeit werden 17 Elemente als essenziel eingestuft (THIEME-HACK, 2018). Es ist also darauf zu achten, dass die erforderlichen Nährelemente in ausreichender Menge im Boden vorhanden sind und keine Mangelsituation eintritt.

Weiterlesen

Entwicklung von Düngeplänen für Strapazierrasen

04/2021 INTERGREEN Report Newsletter

Zur Erstellung von Düngeplänen gilt generell die Festlegung eines Zielwertes für den Stickstoff-Bedarf. Dieser orientiert sich an den Grasarten und den Anforderungen für die Platzqualität. Mit dem Zielwert für N lassen sich aufgrund des Nährstoffverhältnisses in den Rasengräsern auch die Zielwerte für P, K und Mg berechnen.

Weiterlesen

Was bedeutet Trockenstress für Rasengräser

03/2021 INTERGREEN Report Newsletter

Ein gesundes Rasenwachstum steht unmittelbar im Zusammenhang mit einer guten Wasserverfügbarkeit. Jedoch ist die Wasserverfügbarkeit in den letzten Jahren, durch geringe Niederschläge in Kombination mit steigender Nachfrage nach Bewässerung zu einem größeren Problem geworden.

Weiterlesen

Gräser im Klimawandel

03/2021 INTERGREEN Report Newsletter

Klimadaten beziehen sich auf Mittelwerte (mindestens 30 Jahre), mit Schwankungsbreiten und Extremwerte. Klimawandel bedeutet daher Veränderungen der aktuellen Werte gegenüber einem solchen langjährigen Mittelwert.

Weiterlesen

Maßnahmen bei knappem Beregnungswasser

03/2021 INTERGREEN Report Newsletter

Ausgelöst durch die trockenen Sommer und die damit verbundenen regelmäßigen Beregnungsaktivitäten von Rasenflächen, wird in zunehmender Weise der Wasserverbrauch von Rasengräsern zu einem kritischen Punkt in der politischen Debatte.

Weiterlesen

Sachgerechtes Mähen fördert Narbenbildung des Rasens

02/2021 INTERGREEN Report Newsletter

Aus botanischer Sicht wirkt das Mähen zunächst nachteilig auf die Gräser, da mit dem Entfernen eines Teils der Blattmasse die Fotosynthese kurzfristig eingeschränkt wird. Dies kann Einfluss auf die Kohlenhydratproduktion haben und sich auf die Wurzelentwicklung auswirken.

Weiterlesen

Vertikalschneiden belüftet Rasennarbe

02/2021 INTERGREEN Report Newsletter

Zur Optimierung der Narbenpflege kann es erforderlich werden, dass horizontal wachsende Pflanzenteile durchtrennt werden müssen oder dass überschüssiges Pflanzenmaterial (Stängelteile, flache Ausläufer, Rasenfilz) entfernt werden muss. Hier kommen vertikal schneidende Werkzeuge zum Einsatz.

Weiterlesen

Was steckt im Düngerkorn? Deklarationsfeld gibt Auskunft

02/2021 INTERGREEN Report Newsletter

Die Notwendigkeit zur Düngung von genutzten Rasenflächen ist unter fachlichen Gesichtspunkten unumstritten. Bei der gleichmäßigen Anlieferung der Nährelemente an die Gräserwurzeln spielt der Boden eine ausgleichende Rolle. Die anzustrebenden Gehaltsstufen werden durch Bodenanalysen ermittelt und anhand von Richtwerten für die jeweilige Bodenart durch eine geeignete Jahresdüngung eingestellt.

Weiterlesen

Funktionstüchtige Sportplätze durch optimale Rasentragschichten

01/2021 INTERGREEN Report Newsletter

In der Regel werden in Deutschland neue Rasensportplätze nach den Kriterien der DIN 18035, Teil 4 gebaut. Bei entsprechenden Voruntersuchungen werden die baulichen und vegetationstechnischen Kriterien, die aus den Eigenschaften des Faktors "Bodens" abgeleitet werden können, definiert und am Substrat eingestellt.

Weiterlesen

„Rasen-Tools“ zur Unterstützung des Pflegemanagements

01/2021 INTERGREEN Report Newsletter

Nützliche Arbeitshilfsmittel werden oft auf grünen Fachmessen vorgestellt. Leider wurden und werden nicht nur in den USA Präsenzveranstaltungen wie Fachseminare oder die GaLaBau-Messe in Nürnberg aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt.

Weiterlesen

DRG jetzt im Haus der Landschaft beim BGL

01/2021 INTERGREEN Report Newsletter

Seit einigen Jahren ist die INTERGREEN AG Mitglied in der Deutschen Rasengesellschaft e.V. (DRG), um so die aktuellen Entwicklungen auf dem Sektor der Rasenmischungen und den Empfehlungen zur Rasenpflege nutzen zu können. Zur Intensivierung der Rasenforschung wurde 2017 an der Hochschule Osnabrück die Stiftungsprofessur „Nachhaltiges Rasenmanagement“ auf Initiative der DRG eingerichtet.

Weiterlesen

Körnungskurve dokumentiert Eigenschaften einer RTS

04/2020 INTERGREEN Report Newsletter

Beim Bau und in der Pflege von Rasensportplätzen ist Sand ein wesentlicher Bestandteil der Rasentragschicht. Zur Beurteilung der Qualitätseigenschaften dient die Korngrößenverteilung als wichtiger Maßstab bei der Auswahl von unterschiedlichen Sandangeboten.

Weiterlesen

Filzdicke im Rasen prüfen und beobachten

04/2020 INTERGREEN Report Newsletter

In der Rasenpflege gilt die Anreicherung von Rasenfilz oft als kritisch und negativ bei der Beurteilung der Rasenqualität. Durch geeignete Pflegemaßnahmen (Vertikutieren und Striegeln) sollte eine Balance zwischen Stoffproduktion und dem Abbau von Rasenfilz angestrebt werden, damit es nicht zu Beeinträchtigungen bei der Spielqualität kommt.

Weiterlesen

Düngervarianten für die Nährstoffversorgung von Rasen

04/2020 INTERGREEN Report Newsletter

Zur Erhaltung einer angemessenen Rasennarbe ist eine ausreichende Nährstoff- und Wasserversorgung die wichtigste Voraussetzung. Im Rahmen der Nährstoffversorgung stellt Stickstoff den wichtigsten Faktor für die Bestockung und das Wachstum dar. Der Düngermarkt bietet ein vielfältiges Angebot für eine zielgerichtete Jahresdüngung. 

Weiterlesen

Grundlagen für die Rasenberegnung

03/2020 INTERGREEN Report Newsletter

Zur Ermittlung des geeigneten Beregnungszeitpunktes bedarf es einer aufmerksamen Beobachtung vor Ort. Grundsätzlich sollte die natürliche Niederschlagsmenge regelmäßig erfasst werden. Daneben liefern Bodenprofile und insbesondere spezielle Messgeräte gute Hinweise auf den Feuchtegehalt des Rasenbodens.

Weiterlesen

Was bewirken Wetting Agents?

03/2020 INTERGREEN Report Newsletter

In der Rasenpflege haben sich insbesondere im Golfbereich seit vielen Jahren Produkte zur Verbesserung der Wiederbenetzbarkeit von ausgetrockneten Böden bewährt. Die Wirkungsmechanismen dieser Produkte sind vielfältig, sodass bei der Auswahl des geeigneten Präparates auf die entsprechenden Eigenschaften geachtet werden sollte.

Weiterlesen

  • 1
  • 2

Ihre INTERGREEN-Partner

  • INTERGREEN 01 bau gruen logo
  • INTERGREEN 09 cordel logo
  • INTERGREEN 03 hilgers logo
  • INTERGREEN 04 john logo
  • INTERGREEN 05 klei logo
  • INTERGREEN 07 schmitt logo
  • INTERGREEN 08 thiemehack logo